fbpx

Suche nach "Sebastian Brück"

Die zehn schönsten Plätze an der Düssel

…das Wasser fahren müssen. Wer nur ein wenig spazieren will, nimmt den seinem Namen gerecht werdenden Weg „Düsseler Feld“ zum etwa einen Kilometer entfernen Aprather Mühlenteich. Wanderer nutzen Wülfrath-Düssel als Ausgangspunkt für schöne Rundtouren. Wülfrath-Düssel Foto: Sebastian Brück Eine verlinkte Übersicht über alle Etappen entlang der Düssel, die Sebastian Brück Artikel lesen

Wo der Dialekt an seine Grenze stößt

…mit seinem ebenfalls fiktiven besten Freund P. unterwegs ist. Die beiden Figuren hat Sebastian Brück auch für diesen Artikel verwendet. Alles andere ist mit großer Leidenschaft und feinem Blick für die Details recherchiert und absolut wahr. Der Autor und sein Blog Mehr Text von Sebastian Brück gibt es auf duessel-flaneur.de…. Artikel lesen

Als die Graf-Adolf-Straße Düsseldorfs Kinomeile war

…erhofften Film gelesen haben. Damals: Das Europa hatte um 1990 fünf Säle. Foto: Stadtarchiv Düsseldorf/Dieter Alsleben Heute: An der Stelle des Europa sind heute Geschäfte. Foto: Sebastian Brück Die Sneak Preview im Europa-Filmtheater – das ist kein normaler Kinobesuch. Eher ein cineastischer Ausgehabend, bei dem man sich wie bei Diskotheken… Artikel lesen

Party-Geschichte(n) aus dem Café Schröder, Malesh, Regine’s und Match Moore

…Zeiten des Kö-Nachtlebens staute sich hier das auf Einlass wartende Publikum bis zu den unteren Stufen, und manchmal reichte die Disco-Schlange gar bin zu den Schaufenstern der Erdgeschoss-Geschäfte. Über dem Kö-Center-Schild befand sich der Eingang zum ehemaligen Club Malesh (1979 bis 1982) beziehungsweise Checker’s (ab 1983). Foto: Sebastian Brück Was… Artikel lesen

Der junge Mann und der Strom

…noch einmal mit dem ehemaligen Mutproben-Teenager sprechen, um weitere Details zu erfahren. Zu spät. Vor Kurzem ist Klaus Brück in Hamburg mit 79 Jahren verstorben. In seinem Testament hat er sich eine Seebestattung gewünscht. Blick auf das Mannesmannufer heute, mit dem neuen, 2014 errichteten Haus Nr. 4. Foto: Sebastian Brück Artikel lesen

Mata-Hari-Passage-Geschichten zwischen Popkultur und Heinrich Heine

…Der ehemalige Passagen-Eingang an der Bolkerstraße gehört heute zu Burger King. Foto: Sebastian Brück Und nun, rund 20 Jahre nach dem Verschwinden dieses besonderen Ortes, stellen wir uns, ohne groß nachzudenken, in die Burger-King-Schlange. „Was war für dich eigentlich das Faszinierende an der Mata Hari?“, frage ich. Mein bester Freund… Artikel lesen

Der Vampir von Düsseldorf

…betrachten, das ja eigentlich gar nicht das echte Serienmörderhaus ist, sondern nur der Nachfolgebau des Gründerzeit-Originals, sagt P.: „Die arme Mettmanner Straße 71 – die kann ja auch nichts dafür.“ Peter Kürten wohnte an der Mettmanner Straße 71 (zweites Haus von links, Nachkriegsneubau) in Flingern-Süd. Foto: Sebastian Brück Und nun sein… Artikel lesen

Warum Düsseldorf Deutschlands Pizza-Hauptstadt ist

…der Stadt, zumindest der Altstadt anzubieten. Die Pizzeria Pinocchio, Alte Stadt Nr. 14. Foto: Sebastian Brück Logisch, dass mein bester Freund P. und ich nun auch noch die Pizzeria La Candeletta besuchen müssen. Ein paar Tage später treffen wir uns dort zum Mittagessen. Auch wenn ich inzwischen nur noch drei… Artikel lesen

Wie die Ratinger Straße zur Szene-Meile wurde

…der Jahre gesammelt hat, könnte man locker eine Ratinger-Straße-Ausstellung füllen. Unser Autor Sebastian Brück hat den gelernten Buchhändler zum Interview getroffen. Sie haben ab 1972 an der Ratinger Mauer gewohnt, unmittelbar an der Ratinger Straße. Wie war die Stimmung damals? Zimmermann: Viel wilder als heute. In den siebziger Jahren hatte… Artikel lesen

Formentera – der südlichste Teil der Stadt

…einzieht, das nur zur Hauptsaison öffnet. Und dann legt die Joven Dolores in La Savina an, dem Hafen von Formentera. Ein Bild unseres Autors Sebastian Brück auf Formentera, das um 1983 entstanden ist. Nach ein paar Jahren kennen wir die Besatzung, das Hafenpersonal und die meisten Taxifahrer vom Sehen, und… Artikel lesen

„Die Mata-Hari-Passage war ein Kleinod“

Schachbrettboden, kultige Geschäfte, Glamour, Subkultur: Kein verschwundener Ort fasziniert die Düsseldorfer so sehr wie die Mata-Hari-Passage, kurz „die Mata Hari“ genannt. Vor Kurzem hat sich unser Autor Sebastian Brück auf die Suche nach den noch erhaltenen Spuren der 1972 eröffneten und 2002 geschlossenen Altstadtpassage zwischen Hunsrückenstraße, Flinger Straße und Bolkerstraße… Artikel lesen

Düsseldorfs vergessener Star-Autor

…Stelle des Geburtshauses von Hanns Heinz Ewers steht ein langegezogener Nachkriegsbau, der mehrere Hausnummern vereint. Links: das neue Franziskaner-Quartier. Foto: Sebastian Brück Jetzt aber ist der 2. November, und keiner sitzt draußen, und mein bester Freund P., der mich in seiner Mittagspause begleitet, sagt, während sein Hund Manolo an einer… Artikel lesen

Senf und Farben: Was Vincent van Gogh mit Düsseldorf verbindet

…Str. 29). Foto: Sebastian Brück Als nach dem Ersten Weltkrieg der Senfunternehmer Otto Frenzel aus Lothringen nach Düsseldorf emigriert, etabliert sich am Rhein die Herstellung nach französischem Dijon-Verfahren. Frenzels Marke: Löwensenf. Anfangs produziert das Unternehmen in Bilk, in einer Fabrik im Hinterhof der Himmelgeister Straße 127. Rund vier Jahrzehnte später,… Artikel lesen

Oral History: Wie ehemalige Gäste die „Zwiebel“ feiern

…weitere VierNull-Mitarbeiter geschrieben. Christian Herrendorf widmete der „Zwiebel“ 2016 in der RP einen Abschiedsbrief (hier nachzulesen), Sebastian Dalkowski stattete dem Lokal zwei Jahre zuvor einen Besuch ab, zum vierzigjährigen Jubiläum, und berichtete darüber ebenfalls in der RP (hier nachzulesen). Eine Aufnahme der „Zwiebel“ aus dem August 2023. Foto: Sebastian Brück Artikel lesen

Der letzte Zeuge: Zwei Stolpersteine und ihre Geschichte

…Hans Heidenheim. Jg. 1887. Gedemütigt / entrechtet / versteckt / überlebt.“ Und auf dem anderen: „Hier wohnte Walter Heidenheim. Jg. 1925. Flucht 1944. Schweiz. Abgeschoben. 1944 Buchenwald. Ermordet 1945.“ Stolpersteine für Walter Heidenheim und Hans Heidenheim an der Friedingstraße 4 in Gerresheim. Foto: Sebastian Brück Um aus erster Hand mehr… Artikel lesen

Düsseldorfs Duracell-Grieche

…dem Uerige. Foto: Sebastian Brück Abschlussgespräch an einem Biertisch, draußen vor dem Uerige: Fitsos bestellt beim Köbes ein Glas Wasser. „Seit 2014 habe ich keinen Schluck Alkohol mehr getrunken – eine meiner besten Entscheidungen überhaupt.“ Er muss weiter, hat noch einen Termin. Und so bleiben einige Fitsos-Anekdoten auf der Strecke,… Artikel lesen

Checker’s: Düsseldorfs berühmteste Disco

…muss ich mir keine machen: Der Türsteher und zugleich Macher der Party ist mein Kumpel A. Die Treppe im Kö-Center: einst die „Vorstufen“ zum Checker’s. Der ehemalige Eingang liegt über dem Kö-Center-Schild. Foto: Sebastian Brück Weiterführende Informationen Im 1967 eröffneten Kö-Center residierte in der oberen Galerie von 1977 bis 1982 die… Artikel lesen

„Die Macht der Nacht“: Als Deutschlands verrückteste Disco in Düsseldorf landete

…DJs schlafen wie bei einem „richtigen“ Zirkus in den rundherum aufgestellten Campingwagen. Am Fallhammer in Düsseldorfs Industriehafen: Hier stand 1990 das Zelt der „Macht der Nacht“, auf einer Reservefläche für Kohlelagerung. Foto: Sebastian Brück „Unglaublich, dass das inzwischen 33 Jahre her ist“, sagt Rainer Wengenroth und ist sich zunächst gar… Artikel lesen

Düsseldorfs vergessenste Literatur-Verfilmung

…im 2. oder 3. Stock, wohnt jemand in einer ehemaligen Kulisse des Neuen Deutschen Films – und weiß nichts davon.“ Die Film-Vergangenheit der Kirchfeldstraße: Eine Szene wurde 1965 vor der Haustür der Nr. 175 (links) gedreht, diverse Innenszenen in einer Wohnung der Nr. 173. Foto: Sebastian Brück Weiterführende Infos Das… Artikel lesen

Düsseldorfs wiederentdeckte Kunst-Ikone

…war lange in Vergessenheit geraten, nun wird sie wiederentdeckt. Das Bröhan-Museum in Berlin widmete ihr 2019 eine gefeierte Ausstellung, aktuell zeigt das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg ihre Werke. VierNull-Autor Sebastian Brück hat mit dem Co-Kurator Sven Brömsel über die Faszination für Ilna Ewers-Wunderwald gesprochen. Ilna Ewers-Wunderwald und ihr Mann Hanns Heinz… Artikel lesen

Als das Big Ape an der Kö zum Tanzen lud

…Strophe des wohl berühmtesten Songs, der jemals in Düsseldorf produziert worden ist: Sie trinkt in Nachtclubs immer Sekt, korrekt / Und hat hier alle Männer abgecheckt. Aber das ist eine andere Geschichte … Weitere Texte von Sebastian Brück zum Thema Checker’s: Düsseldorfs berühmteste Disco Party-Geschichte(n) aus dem Café Schröder, Malesh,… Artikel lesen

Nobelrestaurant und Eckkneipe: Eine Kreuzung, zwei Welten

Aperitif Sebastian, Jae Für mich gibt es zwei Arten von Restaurants: In dem einen gibt man seine Jacke, eher noch seinen Mantel, am Eingang ab. In dem anderen ist es üblich, die Jacke über die Stuhllehne zu hängen. Das ist das Restaurant, in das ich normalerweise gehe. Im „Jae“ bittet… Artikel lesen

Die Lakritz-Boutique

…lange vergessen hatten. In ihrer Kindheit aßen sie Schnecken oder Salinos, führten dann aber ein lakritz-freies Leben. Dass man es überhaupt vermisst hat und wie sehr man es mag, merkt man erst, wenn man am Regal das Probieren beginnt. Bei Inhaber Sebastian Marczinzik war das anders. Er hat sich früh… Artikel lesen

Düsseldorf sorgt sich um seinen berühmtesten Senfladen

…ihr gelungen ist. Unter anderem verwenden die Düsseldorfer Hausbrauereien diesen Senf.   Und einen sehr speziellen Hinweis auf die Berühmtheit von ABB hat unser Kollege Sebastian Brück uns vor einem halben Jahr geliefert. Da beschrieb er ein Gemälde von Vincent van Gogh, auf dem der Mostertpott von ABB zu sehen… Artikel lesen

Sieben gute Nachrichten für Düsseldorf

…in der Münster-Therme nach teils jahrelanger Schließung ab Januar wieder besucht werden. Sebastian Brück: Düsseldorf würdigt seine Popkultur-Geschichte Das Creamcheese an der Neubrückstraße als führender europäischer Underground-Club, mit bis dahin einmaliger Symbiose zwischen Kunst und Nachtleben. Der Ratinger Hof als Wiege des Punk und New Wave. Der weltweit strahlende Ruhm… Artikel lesen