Wann im Glasmacherviertel endlich gebaut wird

Bodenspekulationen haben das Bauprojekt in Gerresheim um Jahre verzögert, deshalb gibt es dort immer noch eine Brache statt eines neuen Viertels. Das könnte sich nun aber ändern.

Von Christian Herrendorf
Veröffentlicht am 20. Mai 2022
Glasmacherviertel
In Gerresheim sind noch Reste der Gerresheimer Glashütte zu sehen, aber immer noch keine neuen Wohnhäuser. Foto: Andreas Endermann

Ich erzähle nicht die spannende Geschichte, sondern die wichtige. Es geht um die Frage, warum auf dem ehemaligen Gelände der Gerresheimer Glashütte nicht längst Wohnungen entstanden sind. Die Antwort ist eng mit dem Immobilienunternehmen Adler verbunden und das wiederum ist eng verbunden mit exorbitanten Preissteigerungen, zweifelhaften Käufern und zuletzt einem Geschäftsbericht, den Wirtschaftsprüfer nicht testierten. Sie konnten nicht bestätigen, dass Buchführung und Abschluss den gesetzlichen Vorgaben entsprachen.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?