„Das Mietniveau in Düsseldorf hat uns schockiert“

Als Daša Martin vor anderthalb Jahren an den Rhein zog, kam sie aus einer besseren Welt. In Wien betrug ihre monatliche Miete ungefähr die Hälfte von dem, was sie heute in Düsseldorf bezahlen muss. Wir haben mit ihr über die Ursachen gesprochen. Was kann Düsseldorf von Wien lernen?

Von Alexandra Wehrmann
Veröffentlicht am 30. August 2021
Daša Martin ist mit ihrer Familie von Wien nach Oberbilk gezogen. Sie kann die Unterschiede in der Wohnungspolitik beider Städte am Beispiel ihres Lebens erläutern. Foto: Andreas Endermann
Daša Martin ist mit ihrer Familie von Wien nach Oberbilk gezogen. Sie kann die Unterschiede in der Politik beider Städte am Beispiel ihrer beiden Wohnungen erläutern. Foto: Andreas Endermann

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarten bezahlen.

Unsere Abos

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?