Mit dem Fahrrad von Düsseldorf nach Wien

Einfach mal ziemlich spontan das zu machen, was einem gerade in den Sinn kommt. Das hat Hans-Jürgen Bauer aus Gerresheim getan. Er ist mit seinem Rennrad zu Freunden gefahren, die in Österreichs Hauptstadt leben. Eine Strecke von 1350 Kilometern.

Von Annic Völkel
Veröffentlicht am 26. Oktober 2021
RP-POA,WZ-PO
Der will nur fahren - Hans-Jürgen Bauer vor Schloss Schönbrunn in Wien. Das Foto hat er selbst gemacht.

Vier Jahre war es her, dass Hans-Jürgen Bauer zuletzt eine längere Tour mit dem Rennrad auf Mallorca unternommen hatte. Im späten Frühjahr dachte er daran, mal wieder etwas ähnliches zu machen. Und dann kam das entscheidende Telefongespräch mit Jugendfreund Roland und dessen Freundin Elisabeth, die in Wien leben. „Wann sehen wir uns übrigens mal wieder“, fragten die beiden. „Bald“, antwortete Bauer. Und ergänzte, im Nachhinein über seine Spontaneität überrascht: „Ich komme übrigens mit dem Fahrrad.“ Das Ziel stand fest. Und war ausgesprochen.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?