fbpx

Mein Feind der Baum

Vor ein paar Monaten hat sich Florian Heubes selbstständig gemacht. Er bietet seine Dienste als Holzfäller an. Dabei liebt er Buche, Eiche, Birke und Co. über alles. Aber leider müssen manche Bäume weg. Und dann kommt er mit Winde und Kettensäge.

Von Hans Onkelbach
Veröffentlicht am 28. März 2022
HolzfŠller Fabian Heubes
Florian Heubes mit Arbeitsgerät. Im Hintergrund die im Sturm umgeknickte Buche, die gefällt werden soll. Foto: Andreas Endermann

Spätestens, wenn Florian Heubes sich umzieht und seine Ausrüstung aus dem Kofferraum des kernigen Lada Niva holt, spätestens dann beginnt der Laie zu ahnen, dass der Job dieses Mannes womöglich ein sehr anspruchsvoller ist. Die Aufgabe an sich ist dagegen schnell erklärt. Florian Heubes wird gerufen, wenn irgendwo ein Baum weg muss. Oder mehrere.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?