Drei Ärztinnen und ihr Jahr mit Corona

Die Medizinerinnen berichten hier, wie sie die Pandemie erlebt haben, und was sie nun erwarten: die Allgemeinmedizinerin Elisabeth Borowski, die Viszeralchirurgin Katja Staade und die Zahnärztin Iris Schlemmer.

Von Hans Onkelbach
Veröffentlicht am 8. Juni 2021
Die Allgemeinmedizinerin Elisabeth Borowski. Foto: Andreas Endermann
Die Allgemeinmedizinerin Elisabeth Borowski. Foto: Andreas Endermann

Der Spruch von denen, die wirklich durchblicken, weil sie an der Front stehen – hier passt er. In Krankenhäusern und Arztpraxen haben die dort arbeitenden Menschen täglich erlebt, was es tatsächlich heißt, mit einer Pandemie umzugehen. Wie die drei Medizinerinnen, die ich getroffen habe.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?