fbpx

Der Kamelle-Clan

Als VierNull über die neue Besetzung der Spitze des Comitees Düsseldorfer Carneval und den Streit im Hintergrund berichtet hat, gab es etliche Kommentare. Um zu verstehen, warum manche sich wie äußerten, gibt es hier einen Überblick über die Verflechtungen der Humor-Organisatoren und die aktuelle Lage.

Von Hans Onkelbach (Text)
und Andreas Endermann (Foto)
Veröffentlicht am 5. Juni 2024
Kamelle-Clan
Sie haben den größten Einfluss im Düsseldorfer Karneval (von links): Lothar Hörning, Ute Heierz-Krings, Sven Gerling, Stefan Kleinehr, Janine und Dirk Kemmer. Bildmontage / Foto: Andreas Endermann, CC Düsseldorf

Vorab die derzeitige Sachlage im organisierten Karneval: Als neuer Präsident des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) wurde Lothar Hörning gewählt und zwar mit klarer Mehrheit. Er möchte demnächst ein Team installieren, das so aussieht: Sein Vize soll der jetzt schon als Nummer zwei agierende Stefan Kleinehr sein und zweite Stellvertreterin soll Janine Kemmer werden. Die Geschäftsführung übernimmt Uwe Willer, der Prinz der vergangenen Session.

Kommenden Montag trifft sich das CC zur nächsten Sitzung, da will und kann man Stefan Kleinehr im Amt bestätigen. Außerdem endet die Amtszeit von Geschäftsführer Hans Jürgen Tüllmann. Ihn soll wie erwähnt Uwe Willer beerben. Auch dessen Wahl gilt als sicher. Janine Kemmer bleibt in Wartestellung, denn in ihrem Amt sitzt noch Rolf Herpens. Der hat bisher noch nicht gesagt, ob und wie er weitermachen will. Seine Absichten sind unklar, zumal er sich düpiert fühlen dürfte. Nach Aussagen mehrerer Insider wurde er nicht darüber informiert, dass seinen Job jemand anders bekommen soll.  

Dass es im Vorfeld also Streitereien gab, über die ich hier berichtet habe, verursachte etliche in Teilen persönliche Anfeindungen, aber auch Zustimmung zur Darstellung der Sachlage. Wie wenig friedlich das Ganze ablief, zeigt auch, dass der scheidende Geschäftsführer Hans Jürgen Tüllmann aus der Prinzengarde Blau-Weiss ausgetreten ist, in der er lange gemeinsam mit deren Präsidenten Lothar Hörning saß. Hörning musste dieses Amt abgeben, um CC-Präsident werden zu können. Tüllmann war ebenfalls im Vorfeld nicht über die neuen Konstellationen ins Bild gesetzt worden, sondern wurde in einer Sitzung vor vollendete Tatsachen gestellt. Sein Kommentar seinerzeit: „Ich bin menschlich zutiefst enttäuscht!“

Um die Kommentare einordnen zu können, aber auch um sich ein Bild über die Konstellation im organisierten Brauchtum machen zu können, stelle ich hier einige Beteiligte mit ihrem jeweiligen Hintergrund, ihrer Interessenlage und ihren Beziehungen zueinander vor.

Stefan Kleinehr
Er war Prinz der Session 2002, seine Venetia war Angela Erwin. So etwas verbindet. Dass Kleinehr also immer noch engen Draht zur Familie Erwin hat, ist naheliegend. Kleinehr ist vor allem aber Inhaber der Agentur „Lust und Laune“, die viele der im Karneval auftretenden Musiker und Büttenredner unter Vertrag hat. Daher wird ihm von einigen Vermischung persönlicher Interessen mit denen des Amtes unterstellt. Kleinehr betont stets, derlei Vorwürfe entbehrten jeder Grundlage.

Ute Heierz-Krings

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Unser Journalismus ist werbefrei und unabhängig, deshalb können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Sichern Sie sich unbegrenzten Zugang mit unserem Start-Abo: die ersten sechs Monate für insgesamt 1 Euro. Danach kostet das Abo 8 Euro monatlich. Es ist jederzeit kündbar. Alternativ können Sie unsere Artikel auch einzeln kaufen.

Start-Abo: 6 Monate für 1 Euro

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?