Das Metropol hat bald vier statt zwei Säle

Freudige und überraschende Nachricht aus Bilk: Das Kino an der Brunnenstraße erweitert im Laufe des Jahres. Wie und wo das möglich ist, hat Geschäftsführer Nico Elze mir erklärt.

Von Christian Herrendorf
Veröffentlicht am 3. Februar 2022
Metropol Filmkunstkino Düsseldorf
Der Eingang des Metropol an der Brunnenstraße. Links daneben sieht man den Eingang des früheren Hotels, in dessen Keller die neuen Kinosäle entstehen. Foto: Sabrina Weniger

Die Filmstiftung NRW hat am 2. Februar einen Überblick über ihr Förderprogramm verabschiedet. Auf der ziemlich langen Liste stehen Spielfilme und Dokumentationen, die unterstützt werden, Serien und Drehbücher – und ganz unten steht auch das Düsseldorfer Metropol-Kino. 99.500 Euro erhält es für „zwei neue Säle“. Zwei neue Säle? Damit ist doch bestimmt gemeint, dass die Betreiber renovieren und die Säle „neu machen“. In dem Keller an der Brunnenstraße in Bilk ist doch gar kein Platz für noch zwei Säle. Zum Glück frage ich dennoch nach und erhalte die überraschende Bestätigung. Das Metropol bekommt tatsächlich zwei zusätzliche Säle und hat bald vier Räume, in denen Filme zu sehen sind.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?