Düsseldorfs nächster Oberbürgermeister wird ein(e) Grüne(r) –

... falls die Partei es schafft, ihren derzeitig guten Lauf beizubehalten. Im Vergleich mit früheren Wahlen hat sie an Stimmen gewonnen. Das zeigt auch die Analyse des Votums für den Bundestag vom 26. September.

Von Hans Onkelbach
Veröffentlicht am 4. Oktober 2021
200913-kommunahlwahl-viernull-andreas.endermann-012
Am Abend der Kommunalwahl 2020 freute sich der Grünen-Spitzenkandidat Stefan Engstfeld (hier mit Co-Parteichefin Paula Elsholz) über sein gutes Ergebnis. Foto: Andreas Endermann

Wenn es so weitergeht wie in den letzten Jahren wird Düsseldorf immer grüner, und damit sind keine Bäume oder Wiesen, sondern damit ist die politische Großwetterlage gemeint. Wagen wir also einen Blick auf das Jahr 2025. Da stehen die nächsten Kommunalwahlen an. Der Chef im Rathaus, Stephan Keller (CDU), und seine Partei werden bei diesem Votum mit hoher Wahrscheinlichkeit als härtesten Gegner die Partei haben, mit der sie zurzeit in einer Kooperation namens Grüko die Stadt führen: die Grünen.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?