fbpx

Düsseldorf am 18. November

Rückgabe des Bildes „Die Füchse“ Düsseldorf und eine Erbengemeinschaft haben die Rückgabevereinbarung zum Gemälde „Die Füchse“ von Franz Marc“ getroffen. Die Vorbereitungen zur Übergabe laufen, sodass diese jederzeit zu einem von der Erbengemeinschaft zu benennenden Zeitpunkt stattfinden könne, teilte die Stadt heute mit. Nach einer Anhörung am 10. Februar empfahl die „Beratende Kommission im Zusammenhang mit der Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturguts, insbesondere aus jüdischem Besitz“ am 26. März 2021 der Stadt die Restitution des Gemäldes, und damit die Rückgabe an die Erbengemeinschaft. Das Gemälde stammt aus dem ehemaligen Besitz des Bankiers Kurt Grawi. Die Stadt hatte das Gemälde im Jahr 1962 als Schenkung aus dem Schweizer Kunsthandel erhalten. Es war Teil der Sammlung des Kunstpalastes.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen (ab 8 Euro pro Monat) oder diesen Artikel einzeln zu kaufen (2 Euro). Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Ältere Artikel auswählen