Wo Düsseldorfs Wärme herkommt

Der weitaus größte Teil der Haushalte in der Landeshauptstadt wird mit Gas geheizt. Das kommt auch aus Russland. Wichtigster Lieferant ist aber Norwegen.

Von Hans Onkelbach
Veröffentlicht am 10. März 2022
Holzscheite
Eine alternative Wärmequelle: Brennholz. Der Gebrauch von offenen Kaminen ist allerdings umstritten, weil beim Verbrennen von Holz viele Schadstoffe freigesetzt werden. Die Holzlieferung fotografierte Andreas Endermann in der Altstadt.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?