fbpx

Drei Erwartungen an den Mann für Männerthemen

Das Düsseldorfer Rathaus hat einen ungewöhnlichen Job geschaffen: den Fachberater für Jungen und Männer. Er heißt Oliver Hartmann - und hat gleich eine ganze Reihe an Herausforderungen vor sich.

Von Christian Herrendorf
Veröffentlicht am 4. März 2022
Thomas Hartmann
Oliver Hartmann ist 33 Jahre alt, hat an der Heinrich-Heine-Universität studiert und in deren Familienberatung gearbeitet. Nun ist zur Stadt gewechselt. Foto: Andreas Endermann

Oliver Hartmann hat einen ziemlichen langen Titel. Er lautet: Fachberater für Jungen- und Männerthemen im Amt für Gleichstellung und Antidiskriminierung. Diese Aufgabe ist neu in der Behörde und soll einen wichtigen Beitrag zu echter Gleichstellung in der Stadt leisten. Aus meiner Sicht sind mit dem Mann für Männerthemen drei Erwartungen verbunden:

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?