fbpx

Wie der Klimaschutz in Düsseldorf vorankommt – und wo es noch hakt

Der Stadtrat hat im Februar beschlossen, 60 Millionen Euro pro Jahr zusätzlich für den Klimaschutz zu investieren. Wir schauen uns an, was seitdem auf den Weg gebracht wurde, und benennen Felder, in denen mehr getan werden kann.

Von Christian Herrendorf
Veröffentlicht am 27. Juli 2021
Wer sich Düsseldorf von oben anschaut, wird wie unser Fotograf Andreas Endermann Dächer entdecken, auf denen sich Photovoltaikanlagen befinden. Sie oder er wird aber auch eine Menge Flächen auf Gebäuden sehen, auf denen die Sonnenenergie gut eingefangen werden könnte, aber noch nicht wird. Deshalb hat die Stadt zusätzliche Anreize geschaffen.
Wer sich Düsseldorf von oben anschaut, wird wie unser Fotograf Andreas Endermann Dächer entdecken, auf denen sich Photovoltaikanlagen befinden. Sie oder er wird aber auch eine Menge Flächen auf Gebäuden sehen, auf denen die Sonnenenergie gut eingefangen werden könnte, aber noch nicht wird. Deshalb hat die Stadt zusätzliche Anreize geschaffen.

Norbert Czerwinski musste es zweimal sagen. „Wir wollen im Jahr 60 Millionen, ich wiederhole 60 Millionen, zusätzlich investieren“, betonte der Sprecher der Grünen-Ratsfraktion in seiner Haushaltsrede Anfang Februar. CDU-Kollege Rolf Tups erklärte am selben Tag, die Kooperation von CDU und Grünen wolle Düsseldorf „zur Klima-Hauptstadt machen“. Das ist jetzt knapp sechs Monate her. Ein guter Zeitpunkt, um zu schauen, ob und wie das Geld bisher eingesetzt wurde.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen (ab 8 Euro pro Monat) oder diesen Artikel einzeln zu kaufen (2 Euro). Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?