fbpx

Südeuropäische Supermärkte in Düsseldorf

Die ganze Welt auf dem Tisch, Teil 2: Karina Rodriguez stellt vier Orte vor, an denen man Lebensmittel und Spezialitäten aus Italien, Spanien, Griechenland und Frankreich kaufen kann.

Von Karina Rodriguez
Veröffentlicht am 22. September 2022
Supermarkt Spanischer Garten in Düsseldorf
Juniorchef Carlos Borreguero im "Spanischen Garten" an der Fichtenstraße. Foto: Andreas Endermann

Dieses Jahr hatte ich das Glück, ein paar Wochen in Südeuropa zu verbringen, und habe das wirklich sehr genossen. Vor allem, weil ich seit meinem Umzug nach Düsseldorf das warme Meer und die Strandatmosphäre mit gutem Essen vermisste, woran ich jeden Sommer in meiner Heimatstadt Lima gewöhnt war.

Wieder zu Hause fehlten mir dann diese mediterrane Umgebung und Atmosphäre. An einem dieser bewölkten und regnerischen Tage, an denen die Fantasie zu einem guten Begleiter wird, stellte ich mir vor, in einem Geschäft Folgendes zu bestellen: „Bitte geben Sie mir eine Flasche Sonne und Mittelmeer, beides mit ungefähr 25 Grad. Und packen Sie mir auch noch etwas Sand dazu.“

Ich weiß, dass ich bis auf Weiteres in einem Geschäft weder Sonne noch Meer in Flaschen kaufen kann. Aber was ich glücklicherweise entdeckt habe, ist, dass es in Düsseldorf Geschäfte gibt, in denen man die mediterranen Aromen und Produkte des alten Kontinents kaufen kann, die vielleicht auch Sie nach Ihrer letzten Reise vermissen.

Begleiten Sie mich, reisen wir gemeinsam dorthin zurück. Sie erhalten nicht nur Informationen über meine Eindrücke aus den verschiedenen Geschäften, die ich besucht und in denen ich etwas gekauft habe. Ich werde auch Kochbuchtitel aus einigen europäischen Ländern mit Ihnen teilen, die in der Zentralbibliothek am Konrad-Adenauer-Platz 1 zu finden sind. Außerdem erhalten Sie Links zu Videos aus Düsseldorf mit dem Titel „So schmeckt Europa“. Darin kochen Europäer verschiedener Nationen, die in unserer Stadt leben, typische Rezepte ihrer Heimat.

Italien: Centro

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?