fbpx

Fast nicht über Fußball gesprochen – Abschiedsinterview mit Olli Fink

Der frühere Kapitän der Fortuna beendet am 14. Mai seine Karriere. Ich habe mit ihm über sein Engagement für Benachteiligte und gegen Rassismus, über verpasste Momente und die Frage diskutiert, welche Interviews nach einem Spiel sich lohnen.

Von Christian Herrendorf
Veröffentlicht am 13. Mai 2022
Oliver Fink
Olli Fink am Fortuna-Büdchen am Rheinufer. Foto: Andreas Endermann

Ich bin kein Profifußballer, deshalb kann es sein, dass mein Gedanke komplett daneben liegt. Ich stelle mir Deine Situation so vor, dass es nach Deinem letzten Spiel so sein wird, als würdest Du einen Tunnel verlassen. Inwiefern passt dieses Bild?

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?