Gesundheitsamt: Ex-Chef klagt gegen die Kündigung

Nach der Freistellung des bisherigen Leiters Klaus Göbels steht die Stadt eigentlich vor dem Problem, dieser Behörde eine neue Spitze geben zu müssen, aber nun wehrt er sich. Will man eine Hängepartie vermeiden, muss eine schnelle Einigung her.

Von Hans Onkelbach
Veröffentlicht am 1. Oktober 2021
Gesundheitsamt DŸsseldorf
Das Düsseldorfer Gesundheitsamt: Um seinen Chef gibt es seit Wochen Streit. Foto: Andreas Endermann

Der Streit um den Chef des Gesundheitsamtes, Klaus Göbels, geht in die nächste Runde. Der Rat hat in seiner Sitzung am 16. September mit den Stimmen von CDU und Grünen die Kündigung des Mediziners beschlossen, einen Tag später wurde sie ihm zugestellt. Beurlaubt ist er seit Juli. Am Donnerstag ist seine Klage gegen die Kündigung an das zuständige Gericht rausgegangen. Sie wird kommende Woche bei der Stadt eintreffen.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?