Ganz nah an den Wurzeln der SPD

Die Düsseldorferin Zanda Martens ist im September überraschend in den Bundestag eingezogen. Dort hat sie eine Sache sehr erschreckt, aber nicht von ihrem wichtigsten Anliegen abgebracht.

Von Christian Herrendorf
Veröffentlicht am 28. Dezember 2021
Zanda Martens
Die neue Bundestagsabgeordnete Zanda Martens neben einer Büste von Ferdinand Lassalle, einer der Gründerväter der SPD, die an der Bäckerstraße in der Carlstadt steht. Foto: Andreas Endermann

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?