Düsseldorf am 16. Dezember

Mehrheit für neue Oper und neuen Heine-Platz Der Stadtrat berät mindestens bis in den Abend hinein über den Düsseldorfer Haushalt. Am Vormittag hat das Gremium schon einige grundlegende Entscheidungen getroffen: Die Stadt baut eine neue Oper. Der Heinrich-Heine-Platz wird umgestaltet – inklusive Zugang von der Platzmitte ins Tiefgeschoss. Und bis zum Sommer 2024 soll eine Radachse von den nördlichen Stadtteilen bis zum Südring entstehen.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Ältere Artikel auswählen