Düsseldorf am 14. Juni

Umwelthilfe wird nicht klagen Stadt, Land und Deutsche Umwelthilfe haben sich außergerichtlich geeinigt. Die Verhandlungspartner*innen verständigten sich auf eine Reihe von Maßnahmen, um die Luftqualität in Düsseldorf zu verbessern. Deshalb verzichtet die Umwelthilfe auf ihre Klage, mögliche Fahrverbote sind damit vom Tisch. Die Eckpunkte des Vergleichs finden Sie hier.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Ältere Artikel auswählen