fbpx

Düsseldorf am 13. August

Fotoinstitut: Termin geplatzt Ein für Montag geplantes Gespräch zwischen der Kultur- und Medienbeauftragten der Bundesregierung, Monika Grütters, und Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller findet nicht statt. Es ging um die Beilegung des Streits um das Fotoinstitut, das in Düsseldorf oder Essen platziert werden soll. Grütters bevorzugt Essen und nach Düsseldorfer Einschätzung sind alle ihre Bemühungen darauf gerichtet, ihr Ziel zu erreichen. Obwohl noch keine Entscheidung gefallen ist. Keller hatte moniert, dass die Gesprächsrunde vor allem aus Anti-Düsseldorf-Teilnehmern bestehe, daher auf einer neuen Zusammensetzung bestanden. Das lehnte Grütters ab, woraufhin Keller erklärte, auf das Gespräch zu verzichten. Der Foto-Künstler Andreas Gursky wollte Keller begleiten. Eine weitere Runde wird es vor der Wahl wohl nicht geben.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen (ab 8 Euro pro Monat) oder diesen Artikel einzeln zu kaufen (2 Euro). Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Ältere Artikel auswählen