Flughafen Düsseldorf sucht einen neuen Chef – dringend

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Schnalke will nicht weitermachen. Sein Vertreter Lars Mosdorf lehnte ein Angebot ab, die Nummer eins zu werden und geht demnächst ebenfalls. Ein neuer Kandidat ist nicht in Sicht, stellte der Aufsichtsrat jetzt fest.

Von Hans Onkelbach
Veröffentlicht am 19. Januar 2022
Thomas Schnalke
Flughafen-Chef Thomas Schnalke wird demnächst aus dem Vorstand ausscheiden. Wer ihm nachfolgt, ist offen. Foto: Andreas Endermann

Bei der Sitzung des Flughafen-Aufsichtsrats am 19. Januar gab es ein zentrales Thema: Wer soll künftig Vorstandsvorsitzender des Airports sein? Der Job muss neu besetzt werden, denn der Vertrag des derzeitigen Chefs, Thomas Schnalke (60), läuft aus. Und Schnalke will nicht verlängern. Aber auch sonst rotiert das Personalkarussell.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen oder diesen Artikel einzeln zu kaufen. Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?