fbpx

Gastro-Tipp: Anouki – mittags Kantine, abends Brasserie

Kurz vor der Stadtgrenze zu Büderich ist viel gebaut worden. Jetzt wurde ein Gebäude fertig, das betreutes Wohnen für ältere Menschen anbietet. Und im Erdgeschoss ein Restaurant namens Anouki hat. Aufgefallen ist es mir beim Vorbeifahren.

Von Hans Onkelbach
Veröffentlicht am 19. Dezember 2022
Gastrotipp Anouki
Viel Platz, gutes Essen - und ein ungewöhnliches Konzept: das Anouki an der Hansaallee. Foto: Andreas Endermann

Das Konzept
Ungewöhnlich. Denn das Restaurant wandelt sich über den Tag, changiert von einer Art Kantine (mittags) hin zu einer Brasserie am Abend. Das Besondere an diesem Restaurant: Es ist Teil eines Wohnhauses für Menschen jenseits der 60, neudeutsch „Best ager“. In den oberen Stockwerken entstanden cool gestylte Apartments, teilweise (oder auf Wunsch komplett) möbliert mit Designermöbeln, kräftigen Farben, aber zugeschnitten und gestaltet für jene, die nicht mehr gut zu Fuß sind.

Wow, denkt man, die Seniorenheime von heute sind auch nicht mehr die alten – und das stimmt: Dort wird eine Generation leben, die mit dem jungen Mick Jagger ihre Pubertät hinter sich brachte und heute weit weg ist vom beigen Schick vieltaschiger Funktionswesten. Sie ist mobil, agil – will (oder kann) aber nicht in Luxus-Residenzen für reiche Rentner, sondern bezahlbar und verkehrstechnisch (auch ohne Auto) gut angebunden leben. Das bietet dieses Haus, das vom Unternehmen „Pures Leben New Care“ verwaltet wird. Wer mehr will, kann medizinische Betreuung hinzubuchen, zum Gebäude gehören eine Physio-Praxis und eine Tagespflege. Und eben das Anouki. Wer von den Bewohnern dort essen will, kann das tun, muss aber nicht. Man kann außerdem – wie andere Gäste auch – über eine Clubkarte (49 Euro/Jahr) pro Essen zehn Prozent sparen. Ganz wichtig: Offen ist das Anouki für alle. Egal, wie alt sie sind.

Das ist jetzt eine gemeine Stelle, den Text auszublenden, das wissen wir.

Da unser Journalismus werbefrei und unabhängig ist, können wir ihn nicht kostenlos anbieten. Deshalb bitten wir Sie an dieser Stelle darum, unsere Arbeit zu unterstützen und eines unserer Abos abzuschließen (ab 8 Euro pro Monat) oder diesen Artikel einzeln zu kaufen (2 Euro). Sie können per Paypal, Sepa-Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Unsere Abos

Artikel einzeln kaufen

Schon Mitglied, Freundin/Freund oder Förderin/Förderer?

Hier einloggen


Lust auf weitere Geschichten?